Menü

Doppelt helfen am Nürburgring


Nürburgring. Eine ganz besondere Aktion zugunsten des Vereins HELFT UNS LEBEN haben sich der Organisator der Nürburgring Classic, Marcus Herfort, und der Inhaber des Oldtimer-Zentrums Depot 3 in Mülheim-Kärlich, Ralph Grieser, ausgedacht. Im Rahmen der Veranstaltung (24. bis 26. Mai) können Spender gleich doppelt helfen: Für jede Spende in Höhe von 200 Euro wird ein krebskrankes Kind zu einer Rundfahrt über die legendäre Grand-Prix-Strecke eingeladen – und zwar von Promis wie einem Fernseharzt, einem Skateboard-Pionier, der Deutschen Weinkönigin Carolin Klöckner oder der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Kontakt und Infos unter Tel. 02630/956 54 24 oder per E-Mail unter info@depot3.de. Bei der Nürburgring Classic gehen 800 Oldtimer in mehr als 25 Rennen und Sonderläufen an den Start.

https://helftunsleben.de/doppelt-helfen-am-nuerburgring/

Oldtimer für den guten Zweck unterwegs

Mülheim-Kärlich. Zugunsten der Hilfsaktion unserer Zeitung, HELFT UNS LEBEN, hat eine Oldtimerausfahrt mit rund zwei Dutzend herrlichen Autos und vielen prominenten Teilnehmern stattgefunden. Mit dabei waren Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU), die Deutsche Weinkönigin Caroline Klöckner und FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner. Veranstalter war die Firma Depot 3, die diese Ausfahrt schon seit einigen Jahren für den guten Zweck durchführt, in diesem Jahr auch für die weltweite Sozialstiftung Skate-Aid von Titus Dittmann.

HUL-Vorsitzende Manuela Lewentz-Twer bedankte sich bei Depot-3-Inhaber Ralph Grieser dafür, dass er HUL seit einiger Zeit unterstützt. Sie war in Begleitung von Verlagsgeschäftsführer Thomas Regge und HUL-Geschäftsführer Hans Kary nach Mülheim-Kärlich gekommen. Dort berichtete sie über die Arbeit von HELFT UNS LEBEN und schilderte einen Fall, bei dem eine Frau durch den Tod ihres Lebensgefährten in finanzielle Not geraten ist. Diese muss sich jetzt allein um ihre beiden Töchter kümmern, eine ist von Geburt an querschnittsgelähmt. Konkret in diesem Fall hat Ralph Grieser geholfen. Manuela Lewentz-Twer sagte: „Ich hoffe, wir werden noch öfter zusammenarbeiten.“

Grieser, dessen Geschäftsbereich sämtliche Leistungen rund ums Thema Oldtimer umfasst wie Verkauf, Restaurierung, Service, TÜV-Abnahme und Unterbringung, erklärte, dass er von dem Arzt Dr. Peter Billigmann auf HUL aufmerksam gemacht wurde. Der Mediziner nahm ebenso an der Ausfahrt teil wie neben anderen Persönlichkeiten der Debeka-Vorstandsvorsitzende Thomas Brahm, der Inhaber der Koblenzer Fahrradfirma Canyon, Frank Arnold, und der Bendorfer Unternehmer Nikolaus Schär.

Ralph Grieser fuhr mit seiner Lebenspartnerin Julia Klöckner in einem beigefarbenen Mercedes 190 SL, Baujahr 1959. Weinkönigin Caroline Klöckner, nicht verwandt mit der Ministerin, steuerte in Begleitung ihres Bruders Alexander eine wunderschöne „Pagode“, einen Mercedes-Benz 280 SL von 1971. Die Technik bereitete ihr keine Probleme. „Ich stamme aus einer Ingenieursfamilie“, erklärte sie lachend. Christian Lindner fuhr mit seiner Partnerin Franca Lehfeldt einen BMW M5 von 1985 aus dem Fundus von Depot 3. Von dort stammt auch der Mercedes-Benz 300 SL, Baujahr 1987, den HUL-Geschäftsführer Hans Kary steuerte. Zu bestaunen waren unter anderem ein Ferrari 348 und einige Porsche 911 aus verschiedenen Epochen. Ziel der Ausfahrt war ein kleiner Ort in der Nähe von Marburg/Lahn. Hier befindet sich ein privates Museum mit einer der größten Sammlungen historischer Rennwagen.

Foto: Von der Mülheim-Kärlicher Firma Depot 3 startete eine Oldtimerausfahrt zugunsten der RZ-Hilfsaktion HELFT UNS LEBEN. HUL-Vorsitzende Manuela Lewentz-Twer und HUL-Geschäftsführer Hans Kary sowie Mittelrhein-Verlag-Geschäftsführer Thomas Regge freuten sich über die vielen prominenten Teilnehmer, darunter Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Deutsche Weinkönigin Caroline Klöckner und FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner. Foto: Winfried Scholz

https://helftunsleben.de/oldtimer-fuer-den-guten-zweck-unterwegs/