Menü

Einblick in die Hilfe für Kinder in Not gegeben

Gäste von Fallbeispielen beeindruckt

Dernbach. In der „Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt“ konnten die Zuhörer in Dernbach die Arbeit von HELFT UNS LEBEN, der Initiative unserer Zeitung für Kinder und Familien in Not, jetzt aus erster Hand kennenlernen: Hans Kary, nicht nur Geschäftsführer von rz-Media, sondern auch des Vereins HELFT UNS LEBEN, berichtete eindrucksvoll und sehr emotional von vielen Kindern und Familien, insbesondere aus der Region, denen mit den Spenden unserer Leser bei schlimmen Erkrankungen, schweren Behinderungen oder harten Schicksalsschlägen geholfen werden konnte.

Bis vor etwa fünf Jahren sei der gemeinnützige Verein, dessen Mittel zu 100 Prozent den Hilfsbedürftigen zukommt, weltweit unterwegs gewesen. Mittlerweile habe man festgestellt, dass auch die Hilfe für Not leidende Kinder direkt vor der Haustür mehr als notwenig ist, sagte Kary und berichtete, dass den Vereinsvorstand pro Monat 40 bis 50 Anträge auf Hilfe erreichen, die sorgfältig geprüft werden. Im vergangenen Jahr habe man mit 816 000 Euro bei 84 Projekten auf die unterschiedlichste Art helfen können: mit Rollstuhlreparaturen, Fahrzeugbeschaffung, Badsanierung, Möbel-, Kleidungs- und Essensgutschein und vielem mehr. Oft löse die Hilfe auch weitere Unterstützungsmaßnahmen aus. Bei der lebhaften Diskussion mit den Zuhörern bat der Geschäftsführer darum, ihm gerne Hilfsbedürftige zu melden.

Foto: Hans Kary, Geschäftsführer von HELFT UNS LEBEN, berichtete in Dernbach ausführlich von der Arbeit der Hilfsaktion unserer Zeitung. Foto: Markus Müller

https://helftunsleben.de/einblick-in-die-hilfe-fuer-kinder-in-not-gegeben/