Menü

Heeresmusikkorps hilft beim Helfen

Musiker spenden fast 15 000 Euro

Koblenz. „Damit kann man schon einiges anfangen!“ Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe strahlt zufrieden. Die Leiterin des Heeresmusikkorps Koblenz hat im Verlagsgebäude des Mittelrhein-Verlags einen Spendenscheck über 14.395,43 Euro für HELFT UNS LEBEN (HUL), die Hilfsaktion unserer Zeitung, an die HUL-Vorsitzende Manuela Lewentz-Twer und HUL-Geschäftsführer Hans Kary übergeben. Damit wurde die Spendensumme von 2016 noch einmal um fast 3.000 Euro übertroffen. Es handelt sich um den Reinerlös des Benefizkonzerts der Heeresmusiker vom 9. November vor 1.300 Besuchern in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle. Musikalischer Höhepunkt war die Aufführung des Konzerts für Cello und Blasorchester des österreichischen Komponisten und Pianisten Friedrich Gulda. Solist war der im Westerwald lebende international renommierte Cellist Benedict Klöckner.

Die Freunde des Heeresmusikkorps Koblenz sollten sich schon jetzt den 8. November vormerken. Dann findet ab 19.30 Uhr in der Rhein-Mosel-Halle das diesjährige Benefizkonzert zugunsten von HELFT UNS LEBEN statt. Neben den Heeresmusikern wird das Militärorchester der königlichen niederländischen Marine („Marinierskapel der Koninklijke Marine“) auftreten. Das niederländische Orchester hatte bereits 2012 mit dem Heeresmusikkorps für HELFT UNS LEBEN gespielt.

Foto: Freudige Gesichter für die gute Sache: Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe (Mitte) überreichte einen Spendenscheck für HELFT UNS LEBEN an die Vorsitzende Manuela Lewentz-Twer und Geschäftsführer Hans Kary. Foto: Winfried Scholz

https://helftunsleben.de/heeresmusikkorps-hilft-beim-helfen/