Menü

Alte Schätze unterwegs

Region. Auf große Resonanz ist eine Oldtimerfahrt für einen guten Zweck gestoßen, zu der Reinhard Lyhs von der Lyhs und Gondert GmbH und Ralph Grieser, Gründer und Geschäftsführer von Depot3, eingeladen hatten. Der Erlös der Veranstaltung kommt HELFT UNS LEBEN, einer Initiative unserer Zeitung für Kinder und Familien in Not, zugute.

Bei der Oldtimerausfahrt gingen ausschließlich alte Mercedes-Fahrzeuge an den Start.Die Teilnehmerliste las sich wie das Who is Who der Unternehmer der Region, so fuhren Thomas Brahm, Vorstandsvorsitzender der Debeka, Frank Gotthardt, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Compu-Group, Kenan Tayhus, Geschäftsführer der Einstein-Gastronomiegruppe, und Elmar Schnorpfeil, Geschäftsführer der gleichnamigen Unternehmensgruppe, neben vielen anderen Oldtimerbegeisterten mit. Die meisten der Teilnehmer reisten mit dem eigenen Fahrzeug an, wem das passende Gefährt jedoch fehlte, dem verhalf Depot3 zu einem Oldtimer mit Stern. Die Tour mit den fahrbaren Schätzen führte bei mildem Herbstwetter unter anderem ins Zylindermuseum nach Bernkastel-Kues und zu weiteren Stationen, bis sie am späten Nachmittag in der Nähe von Koblenz endete. Ralph Grieser und Reinhard Lyhs resümieren: „Es war eine tolle Veranstaltung, bei der wir jetzt schon über eine Wiederholung nachdenken.“

Foto: In ihren Schätzchen mit Stern begaben sich die Oldtimerbegeisterten auf eine gemütliche Tour durch die Region. Foto: privat

https://helftunsleben.de/2306-2/

Prominenz fährt für den guten Zweck

Nürburgring. Es gibt Anfragen, die kann und will man nicht absagen. So ging es auch der CDU-Landeschefin und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner und mit ihr vielen weiteren Prominenten. Sie setzten sich bei der traditionsreichen Veranstaltung Nürburgring Classic für HELFT UNS LEBEN hinter das Steuer. Eine Charityaktion vor beeindruckender Kulisse.

Mehr als 800 Starter mit ihren Oldtimern fuhren in über 25 Rennen und Sonderläufen über den Grand-Prix-Kurs und die geschichtsträchtige Nordschleife. Der Organisator der Nürburgring-Classic, Marcus Herfort, und der Inhaber des Oldtimer-Zentrums Depot3 in Mülheim-Kärlich, Ralph Grieser, hatten sich mit Charityfahrten etwas Besonderes einfallen lassen. Wer 200 Euro für HELFT UNS LEBEN spendete, schenkte Menschen, denen es nicht so gut geht, zusätzlich ein unvergessliches Erlebnis bei der Mitfahrt in einem Oldtimer. Und dabei saß nicht irgendein Fahrer am Steuer. Zu den prominenten Piloten gehörte neben bekannten Schauspielern und Sportlern auch Julia Klöckner, frisch verheiratet mit Ralph Grieser. Sie lenkte einen Ford Mustang von 1965.

Eingebunden in die Benefiz-Aktion war auch der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein in Koblenz, Dr. Thomas Nüsslein. Gemeinsam mit seinem Team hat er herausgefunden, wem seiner vielen Patienten eine besondere Freude gemacht werden kann und eine solche Fahrt gut tut. Auch das kann vielleicht ein Stück zur Genesung und zum Lebensmut beitragen. Eines der Kinder, die mit einer Oldtimer-Fahrt über die legendäre Nordschleife glücklich gemacht werden konnten, ist Moritz Dahm. Er ist zehn Jahre alt und hat das Louis-Bar-Syndrom. Moritz wohnt in Niederzissen, liebt Porsche und malt gern.

Wie Ralph Grieser erklärte, habe man mehr als 30 Kindern eine Spritztour über den Ring geschenkt, und dabei wurde eine Summe 10 000 Euro eingefahren. „Wir wollten ihnen den grauen Alltag etwas aufhellen. Es ist auch für uns ein tolles Erlebnis, die strahlenden Augen der Kinder zu erleben“, so Grieser. Allein schon die Atmosphäre auf dem Ring, die vielen Fahrzeuge und die interessanten Menschen – das ist etwas, was die Kinder sonst nicht erleben können. So waren die Nürburgring Classics für die Veranstalter und für HELFT UNS LEBEN ein großer Erfolg.

Foto: Julia Klöckner und Ralph Grieser waren am Nürburgring für HELFT UNS LEBEN im Einsatz. Eines der Kinder, die bei der Oldtimer-Fahrt ihren Spaß hatten, war Moritz Dahm aus Niederzissen. Foto: Jochen Tarrach

https://helftunsleben.de/2070-2/

Oldtimerausfahrt startet in Hatzenport

Startgeld und Tombola-Erlös gehen auch an HELFT UNS LEBEN

Hatzenport. Auch in diesem Jahr veranstaltet die Autoklinik Maifeld aus Polch wieder eine Oldtimerausfahrt. Start ist am Sonntag, 26. August, um 11 Uhr, Treffpunkt ist ab 10 Uhr der Pastor-Platten-Platz (Moselstraße) in Hatzenport.

Die Fahrt geht durch das schöne Moseltal, über das Maifeld und die Eifel zurück zur Mosel und dann über den Hunsrück wieder an den Startpunkt in Hatzenport. Dort sorgt die Dorfgemeinschaft Hatzenport für das leibliche Wohl, und DJ Rudi lädt zum Verweilen ein. Natürlich gibt es auch wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen, als Sonderpreis wartet ein Rundflug über das Moseltal auf den Gewinner.

Der Startpreis beträgt pro Fahrzeug 10 Euro und wird wie auch der Erlös der Tombola komplett gespendet. Startgeld und Tombolaerlös gehen je zur Hälfte an „HELFT UNS LEBEN“, die Hilfsaktion der Rhein-Zeitung, und an die Aktion „Herzenssache“ des Südwestfunks. Ebenso werden in diesem Jahr erstmals Pokale überreicht, und zwar jeweils an den ältesten Teilnehmer, das älteste Fahrzeug und an den Fahrer mit der weitesten Anreise.

Als besonderes Schmankerl konnte man laut Karlheinz Rothmeier, dem Organisator der Ausfahrt, mit Matti Klasen aus Polch einen sehr erfolgreichen jungen Mann im Kartsport gewinnen. Klasen wird zusammen mit seinem Vater Gerd den Kartsport präsentieren und sein Rennkart an diesem Sonntag ausstellen.

Ebenso konnte mit Sascha Brück ein weiterer Motorsportler an die Mosel gelockt werden, der seit Jahren ein sehr erfolgreicher Rennfahrer im Autocross ist. Auch er wird Motorsportbegeisterten Rede und Antwort stehen und sein Rennfahrzeug mitbringen.

Mit Hans Walter Preuss, genannt Bobby, aus Brünen-Hamminkeln kann ein Motorradrennfahrer der Extraklasse in Hatzenport begrüßt werden. Preuss war von 1992 bis 2007 auf allen großen Rennstrecken Europas zu Hause und fuhr sein letztes Rennen im für einen Rennfahrer doch schon hohen Alter von 60 Jahren.

Anmeldungen zur Oldtimerausfahrt sind möglich per E-Mail an autoklinik-maifeld@t-online.de und unter der Telefonnummer 0160/939 412 22.

https://helftunsleben.de/oldtimerausfahrt-startet-in-hatzenport/