Menü

Bikepark spendet für Leos Familie

Crew hat 571 Euro gesammelt

Nassau/Bad Ems. Überraschung: Acht Mitglieder der Crew des Emser Bikeparks standen am Mittwochnachmittag unangekündigt vor der Tür von Katja, Peter und Leo Hammerstein. Ihr Mitbringesel: ein symbolischer Scheck über 571 Euro, die an HELFT UNS LEBEN, die Hilfsorganisation unserer Zeitung, gehen. Das Geld ist ein Beitrag für einen speziell angepassten Träger für das Auto. Damit können die Hammersteins nun das Liegeradtandem transportieren, das HELFT UNS LEBEN ihnen vor wenigen Monaten zur Verfügung gestellt hat (die RLZ berichtete). Außerdem erleichtert der Träger das Anheben des 30 Kilo schweren Gefährts. Mit dem Rad kann das Ehepaar gemeinsam mit dem behinderten Sohn Leo wieder Ausflüge machen, nachdem er aus dem viele Jahre genutzten Anhänger herausgewachsen ist. Mittlerweile haben die Hammersteins bereits rund 400 Kilometer mit dem Liegeradtandem zurückgelegt.

Initiiert hat die Spendenaktion des Emser Bikeparks der in Nassau lebende Sebastian Will. Peter Hammerstein ist seit Langem Teil der Crew, die nicht nur den Trail im Bad Emser Wald nutzt, sondern auch pflegt und immer wieder erweitert. Die eigens dafür gegründete Abteilung des TV Bad Ems hat mittlerweile 55 Mitglieder, sagt Dr. Horst Hohn, ein Mann der ersten Stunde des Projekts. Klar, dass Katja Hammerstein und Leo den Besuchern gleich einmal das besondere Liegeradtandem vorführten. Und weil Leo wie immer so begeistert war, ging es gleich im Anschluss auf eine Runde durch Nassau.

Foto: Katja, Peter und Leo Hammerstein sind überglücklich: Mit ihrer Spende trägt die Crew des Emser Bikeparks zur Anschaffung eines speziell angepassten Trägers bei, mit dem die Familie das 30 Kilo schwere Liegeradtandem auf dem Auto transportieren kann. Foto: Carlo Rosenkranz

https://helftunsleben.de/bikepark-spendet-fuer-leos-familie/