Menü

kfd bedenkt Palliativstation und „HELFT UNS LEBEN“

Wallmenroth. Die katholische Frauengemeinschaft Wallmenroth (kfd) hat das Spendenhorn gleich doppelt ausgeschüttet: Je 600 Euro bekommen die Hilfsaktion der Rhein-Zeitung HELFT UNS LEBEN und die Palliativstation des DRK-Krankenhauses in Kirchen.Die Übergabe erfolgte beim Treffen der Mitarbeiterinnenrunde am Mittwochabend in der Unterkirche. Der Raum ist vom Seniorentreff der kfd noch adventlich geschmückt. Der Zeitraum, in dem der Betrag von insgesamt 1200 Euro zusammengetragen wurde, erstreckt sich über zwei Jahre. Die Summe setzt sich unter anderem aus dem Erlös zweier Elisabethfeiern zusammen und wurde dann von der kfd aufgestockt.Diakon und Krankenpfleger Hans-Jürgen Benner und sein Kollege Achim Weitershagen bedankten sich im Namen der Palliativstation für die Unterstützung. Die kfd Wallmenroth hat die Station im Kirchener Krankenhaus besucht und so vor Ort die wichtige Arbeit für die schwer erkrankten Patienten kennengelernt. Die Spenden insgesamt seien für Menschen gedacht, die im Abseits stehen, betont die Vorsitzende Anneliese Daube. Für den Vorstand der kfd Wallmenroth war die Spendenübergabe eine der letzten Amtshandlungen. Im April stehen Neuwahlen an, der Vorstand soll und wird wohl auch verjüngt werden.Als nächsten Termin laden die Frauen zur traditionellen Roratemesse ein. Sie wird am Donnerstag, 12. Dezember, 8 Uhr, in der katholischen Don-Bosco-Kirche in Wallmenroth gefeiert. Anschließend treffen sich die Gläubigen zum Frühstück in der Unterkirche.

Foto: Die katholische Frauengemeinschaft Wallmenroth spendet je 600 Euro an die Hilfsaktion der Rhein-Zeitung HELFT UNS LEBEN sowie die Palliativstation im DRK-Krankenhaus in Kirchen. Foto: Claudia Geimer

https://helftunsleben.de/kfd-bedenkt-palliativstation-und-helft-uns-leben/