Menü

Mörschbacher Wehr setzt auf Gemeinschaft

Weihnachtsbaumverkauf widmet Freiwillige Feuerwehr dem sozialen Zweck – Erlös geht an HELFT UNS LEBEN

Mörschbach. Gemeinschaft leben und pflegen, dies hat sich die Freiwillige Feuerwehr Mörschbach zur Aufgabe gemacht. Mit einer außergewöhnlichen Aktion hat sie in den vergangenen Jahren nicht nur dafür gesorgt, dass viele Einheimische und Ortsfremde einen schönen Weihnachtsbaum erhalten konnten, sondern auch gesellschaftlich ein wichtiges Signal gesetzt. Im Rahmen von HELFT UNS LEBEN, der Spendenaktion unserer Zeitung, unterstützt die Feuerwehr mit dem Erlös ihrer Weihnachtsbaumaktion in diesem Jahr die Familie von Bettina Badermann aus Erbach.

Für die Besucher des Weihnachtsbaumverkaufs war es ein gelungenes Erlebnis, im vergangenen Dezember beim Baumverkauf der Mörschbacher Feuerwehr Gast sein zu können. „Das war eine ungeheure Arbeit“, erinnern sich die Feuerwehrleute ein knappes halbes Jahr später zurück an die Aktion in der Adventszeit, „aber der Einsatz hat sich absolut gelohnt.“

Bereits zum zweiten Mal lud die Feuerwehr am dritten Advent zum Weihnachtsbaumverkauf ein, um den Erlös der Aktion am Berghof zugunsten eines sozialen Zwecks zu spenden. „Es war uns wichtig, diese gute Aktion fortzuführen“, erklären Wehrleiter Michael Kassel und Stellvertreter Oliver Hemb. Nach dem Erfolg des Vorjahres waren auch im vergangenen Dezember die 18 Mitglieder der Feuerwehr, deren Familien und Freunde wieder mit großem Eifer im Einsatz, um für die Kunden die passende Nordmanntanne zu finden.

Rund 600 Leute kamen zur Veranstaltung, obwohl das Wetter sehr durchwachsen war und damit auch die Rahmenbedingungen für die Feuerwehr anspruchsvoll. „Es war trotz der Witterung ein Fest von Früh bis Dunkel“, sagen Hemb und Kassel. Vor allem stimmte die Einstellung bei allen Beteiligten. „Der Gedanke an die gute Sache stand bei allen im Vordergrund.“

Insgesamt etwa 200 Tannen wurden bei der zweiten Auflage der Mörschbacher Aktion in der Schonung am Berghof gefällt und an die Kunden verkauft. „Für uns ist der Weihnachtsbaumverkauf zu einer Herzenssache geworden“, erklären die Wehrleute. Die erste Auflage des Mörschbacher Weihnachtsbaumverkaufs war den Kindern einer Familientragödie gewidmet worden, die Folgeveranstaltung sollte nun über die Aktion HELFT UNS LEBEN ebenfalls Menschen in der Region zugute kommen. Der Erlös des Weihnachtsbaumverkaufs in Höhe von 3700 Euro fließt diesmal an die Familie Badermann. Seit 25 Jahren betreut Bettina Badermann in Erbach ihre mehrfach schwerstbehinderte Tochter Annika rund um die Uhr – sie soll durch die Spendenaktion unserer Zeitung unterstützt werden (wir berichteten).

Der Erlös der Mörschbacher Aktion soll der Erbacher Familie zukommen und zu einer weiteren Verbesserung der Situation beitragen. Die Mörschbacher Feuerwehr ist froh, dass sie den Alltag der Familie Badermann somit etwas erleichtern kann. Zuletzt konnte ein behindertengerechter Bus für die Familie angeschafft werden, weiterhin ist geplant, eine bislang geschotterte Einfahrt so zu befestigen, dass diese mit dem Rollstuhl bewältigt werden kann. Das an HELFT UNS LEBEN gespendete Geld der Mörschbacher Aktion erfüllt damit einen sinnvollen Zweck.

„Uns ist es wichtig, dass unsere Spende in der Region verwendet wird“, erklären Oliver Hemb und Michael Kassel stellvertretend. In Zukunft wollen die Mörschbacher Feuerwehrleute mit ihrem sozialen Engagement weitermachen. Der Weihnachtsbaumverkauf soll fortgesetzt werden.

„Wenn die Aktion von der Bevölkerung weiter so angenommen wird, könnte es sich zur Tradition entwickeln“, erklären die Aktiven, denen die beiden Erstauflagen des Weihnachtsbaumverkaufs noch in sehr guter Erinnerung sind. Insbesondere den bislang letzten verkauften Baum haben die Wehrleute noch besonders im Kopf. „Der letzte Baum, der im vergangenen Jahr verkauft wurde, war mehr als vier Meter lang“, erinnert sich Oliver Hemb, „da brauchte es schon die komplette Mannschaftsstärke, um den Baum einzupacken.“

Von dieser stolzen Nordmanntanne profitiert nun auch die Erbacher Familie Badermann unmittelbar – dank des sozialen Engagements der Mörschbacher Feuerwehr.

Foto: Eine gelungene Gemeinschaftsaktion stellt die Freiwillige Feuerwehr Mörschbach seit nunmehr zwei Jahren mit dem Weihnachtsbaumverkauf auf die Beine. Das gesamte Team der Feuerwehr und die Angehörigen engagieren sich beim Baumverkauf im Advent für den sozialen Zweck. Foto: Volker Boch

https://helftunsleben.de/moerschbacher-wehr-setzt-auf-gemeinschaft/