Menü

Ein Bobbycar nur für die kleine Antonia

Rhein-Lahn. Als „Magenta-Girlie-Beetle“ präsentiert Michael Kees im Internet eine Augenweide von einem Bobbycar. Beim zweiten Blick fällt noch mehr auf an dem Modell mit dem namensstiftenden Lack. Der Schriftzug „Antonia“ vorne und hinten an der Karosserie weist darauf hin, dass es sich um ein Geschenk handelt – und zwar für ein Mädchen, dessen Familie jüngst die Initiative HELFT UNS LEBEN unserer Zeitung unterstützt und vorgestellt hat. Der Bericht darüber weckte Kreativität.

Die zweijährige Antonia Bach aus Brohl-Lützing ist schwer erkrankt und leidet an Tumoren in beiden Augen. Im VW-Autohaus Wöll in Katzenelnbogen erhielten ihre Eltern kürzlich einen neuen Transporter dank HELFT UNS LEBEN. Bei Michael Kees reifte die Idee, der kleinen Antonia eine zusätzliche Freude zu machen. Seit 30 Jahren ist er übrigens Kunde des Autohauses und fährt ein metallic-schillerndes Cabrio. Nun veredelte er ein Bobbycar, auf dem ein VW-Emblem und der Zusatz GTI zu finden sind.

Mehr noch gefallen Manuela Lewentz-Twer und Hans Kary von HELFT UNS LEBEN bei der Übergabe in Nastätten auf dem Parkplatz der Firma Heymann die Schmetterlinge auf dem Lack und das Kärtchen mit den Worten „mit Liebe gemacht“, das Kees ans Lenkrad geknotet hat.

Im Gegenzug erhält der Spender aus St. Goarshausen einen Teddybären mit einem Shirt der Rhein-Zeitungs-Aktion.Blicke auf Details lohnen sich. So hat Michael Kees das helle Leder von Sitzbank und Lenkrad von Hand vernäht. Zehn Stunden Arbeit hat der 50-Jährige aufgewendet, wobei die Lackierung und einige Nebengewerke nicht mitgerechnet sind. „Es gibt immer nur ein Stück“, sagt der in Braubach tätige Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Loreley über seine Bobbycar-Spezialanfertigungen.

Mehr schöne Bobbycars der Marke Eigenbau gibt es auf der Internetseite von Michael Kees zu sehen: www.kultbobbys.de

Foto: Michael Kees hat viel Zeit und Kreativität in Antonias Bobbycar investiert. Manuela Lewentz-Twer und Hans Kary von HELFT UNS LEBEN revanchieren sich mit einem Teddy. Foto: Thorsten Stötzer

https://helftunsleben.de/2839-2/